pop up description layer

Deutsche Literatur und Weltliteratur
Schriftsteller und ihre Werke

Auswahl: Autoren nach Nachnamen

Auswahl ändern:
Autorensuche Land Zeitraum Sprache Geburtstage Kalenderblätter
Jubiläen 2020 Jubiläen 2021 Jubiläen 2022
Zeitfenster

Suche in der Linkdatenbank:

Autorenübersicht





Karl Kraus
(1874 - 1936)



http://corpus1.aac.ac.at/fackel/ ...
Die komplette digitalisierte "Fackel" von Karl Kraus. Die Österreichische Akademie der Wissenschaft hat die zwischen 1899 und 1936 erschienenen 917 "Fackel"-Ausgaben komplett ins Netz gestellt, für jedermann nachschlagbar - nach einer kostenfreien Anmeldung. Das Werk ist jetzt - 70 Jahre nach dem Tod des Autors - gemeinfrei geworden.




Iwan Andrejewitsch Krylow
(1769 - 1844)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=Iwan+Andrejewitsch+Krylow
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach Iwan Andrejewitsch Krylow.




Milan Kundera
(*1929)



http://de.wikipedia.org/wiki/Milan_ ...
Milan Kundera, geboren am 1. April 1929 in der Tschecheslowakei, lebt schon seit langer Zeit in Frankreich. Sein bekanntester Roman, "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins", spielt in der Zeit des Prager Frühlings, als seine tschechische Heimat von der Sowjetarmee okkupiert wurde. Doch eigentlich ist es ein Liebesroman. Mit dem "Buch der lächerlichen Liebe" näherte sich der Autor schon früher dieser Thematik an.

http://de.wikipedia.org/wiki/Die_un ...
Tomas liebt Teresa. Aber Tomas liebt auch andere Frauen, jedenfalls deren Körper. Für ihn ist das leicht. Für Teresa ist es jedoch schwer, seine Untreue zu ertragen. Für Tomas ist die Liebe zu Teresa das Schwere, dem er ausgeliefert ist. Sechs einfache Zufälle spülte Teresa in sein Leben, wie ein gestrandeter Korb mit einem hilflosen Kind kam sie zu ihm; und dieses poetische Bild setzte sich in ihm fest und die Liebe kam über ihn durch diese magischen Bilder. Teresa leidet sehr, schon seit ihrer Kindheit, in der ihr die gefühllose Mutter jede Privatsphäre nahm. Und nun muss sie den Duft von fremden Frauenschößen in Tomas' Haaren feststellen. Sie hat Alpträume, sie träumt vom Tod. Und Tomas leidet mit. Doch er kann von anderen Frauen nicht lassen, denn er ist ein epischer Frauenheld. Einer, der immer etwas klitzekleines Neues bei einer Frau entdecken will. So ein Mann endet als Kuriositätensammler. Oder er zieht mit Teresa aufs Land, weg von der großen Stadt Prag, wo die Kommunisten ihm keine Luft mehr zum Atmen lassen, wo er nur noch als Fensterputzer arbeiten kann, er, als angesehener Arzt und Chirurg! Hier auf dem Land ist Teresa zum ersten Mal richtig glücklich. Und Tomas vermißt seine Affären auch nicht. Ihr Hund namens Karenin, steht ihnen treu zur Seite, doch das Glück wärt nicht ewig ... DIE UNERTRÄGLICHE LEICHTIGKEIT DES SEINS von Milan Kundera ist ein schweres Buch, ein tief philosophisches Buch: der Zufall und die Liebe, Wahrheit und Lüge, die ewigen Mißverständnisse in einer Beziehung, die Familie als Konzentrationslager und die Bedeutung des Kitsches werden analysiert. Alles mehr oder weniger eingebettet in die Geschehnisse des Prager Frühlings 1968, werden auch Kuriositäten und die Abschweifungen in der menschlichen Begierde thematisiert. Also, kein Kinderbuch! Der Autor schließt mit dem Fazit: Der Mensch kann einem anderen Menschen keine Idylle bieten, kein Paradies. Das kann nur ein Tier! Erst wenn man seine Stärke loslassen kann, wird man wie ein Häschen, mit dem man kuscheln will ...




Günter Kunert
(*1929)



https://www.deutschlandfunkkultur.d ...
»Die zweite Frau« - Wallstein Verlag, 2019
Ein Ostberliner DDR-Bürger namens Barthold, verheiratet, obgleich sich innerlich zunehmend distanzierend, sowohl von der angetrauten Margarete Helene, als auch von dem namenlos gebliebenen Land einer fernen Vergangenheit, versucht mit, von Siegmund Freud beeinflusster philosophischer Durchdringung der Unzulänglichkeit, nämlich von ihm, dem Instituts-Archäologen und Geschichtsexperten des Untergangs von Kulturen, seiner von Eifersucht und Misstrauen durchdrungenen Gattin und des sie beide und alle Figuren einbettenden Umfelds - einer Gesellschaft mit hohen theoretischen Idealen, die unweigerlich an den Niederungen der Praxis scheitert, wenn es nämlich dazu kommt, dass der Hauptheld mangels Alternativen (tut uns leid, ist leider nicht erhältlich) gezwungen ist, seine Schritte ins westliche Konsumhoheitsgebiet zu lenken, dessen korrekte Übersetzung "Zwischenladen" bedeutet, einer obskuren Zwischenwelt - wenn er, Barthold, also versucht, der ganzen Misere eine sinnvolle Note abzugewinnen, indem er die Schwächen seiner Mitmenschen mit einer heiteren, verzeihenden Resignation bloßlegt, kann das Ergebnis jedoch sarkastischer nicht sein. Kultur-Funktionäre des sich schon in den Sedimenten befindlichen Landes hätten das Werk, aus ihrer Sicht zurecht, nicht nur als "undruckbar" abgelehnt, sondern als zutiefst giftig und böse gegenüber dem "real existierenden" Sozialismus eingeschätzt und dafür gesorgt, dass sein Autor nach Bautzen verbracht worden wäre: zur ideologischen Umerziehung! Nicht nur deshalb wagt sich der Schriftsteller, Lyriker und Hörspielautor Kunert erst im zarten Alter von 90 Jahren (herzlichen Glückwunsch nachträglich) an die Veröffentlichung seines Prosa-Geniestreiches, nein, wohl auch deshalb, da sie vergriffen oder besser: abgegriffen sind, weil er keine Superlative und Nachfragen entgegennehmen mag. Jedenfalls überfällt den Leser eine kindliche Freude beim Verfolgen der Geschichte, und diese hält noch lange an, auch wenn man das kleine, feine Büchlein schon zur Seite gelegt hat ...





Manfred Kyber
(1880 - 1933)



http://manfred-kyber.de/ ...
Manfred Kyber - Dichter, Märchenerzähler und Lyriker. Diese Seite beleuchtet das Schaffen des anthroposophisch beeinflussten Tierschützers. Mit Bibliographie und Fotos.

http://gutenberg.spiegel.de/autoren ...
Manfred Kybers Märchen und Tiergeschichten im deutschen Projekt Gutenberg (z.B. "Das patentierte Krokodil").

http://www.stadt-loewenstein.de/sta ...
Manfred Kyber in Löwenstein - eine kurze Biographie mit Bildern.




Erich Kästner
(1899 - 1974)



http://de.wikipedia.org/wiki/Erich_ ...
Leben und Werk von Erich Kästner bei Wikipedia. Seine berühmten Kinderbücher "Emil und die Detektive" sowie "Das doppelte Lottchen" finden sich hier auch beschrieben.

http://www.erich-kaestner-museum.de ...
Das Erich-Kästner-Museum in Dresden mit einer tabellarischen Übersicht der Lebensstationen des Schriftstellers.




Jean de La Fontaine
(1621 - 1695)



http://de.wikipedia.org/wiki/Jean_d ...
Wikipedia-Artikel über das Leben und Schaffen von Jean de La Fontaine, einen der größten französischen Klassiker.

http://gutenberg.spiegel.de/fontain ...
La Fontaine: Onlinetexte seiner bekannten Fabeln im Projekt Gutenberg.

http://www.jdlf.com/lesfables ...
La Fontaines Fabeln von Buch I bis Buch XII sind auf dieser französischsprachigen Seite versammelt, inklusive einer Biographie.




Selma Lagerlöf
(1858 - 1940)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=Selma+Lagerlöf
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach Selma Lagerlöf.




Hubert Lampo
(1920 - 2006)



http://de.wikipedia.org/wiki/Hubert ...
Hubert Lampo, flämischer Schriftsteller, gehörte zu den Hauptvertretern des Magischen Realismus in Belgien. In deutscher Sprache erschienene Werke des Autors, der in seinem Land durch seine Arbeiten als Journalist und Literaturkritiker bekannt wurde, sind z.B. der Roman "Die Ankunft des Joachim Stiller" ("De komst van Joachim Stiller", 1960) und "Artus und der Gral" ("Het Graalboek", 1985). Wikipedia-Seite mit Links zum Autor und seinem Werk.

http://nl.wikipedia.org/wiki/Hubert ...
Wikipedia-Artikel über Hubert Lampo auf Niederländisch, der wesentlich umfangreicher ist als der deutsche, der sämtliche Werke des Autors anführt, seine Auszeichnungen und sich natürlich intensiver mit dem Leben und literarischen Schaffen des Vlaams schrijver auseinandersetzt.




Else Lasker-Schüler
(1869 - 1945)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=Else+Lasker-Schüler
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach Else Lasker-Schüler.




D. H. Lawrence
(1885 - 1930)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=D.+H.+Lawrence
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach D. H. Lawrence.




Stanislaw Jerzy Lec
(1909 - 1966)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=Stanislaw+Jerzy+Lec
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach Stanislaw Jerzy Lec.




Stanislaw Lem
(1921 - 2006)



http://de.wikipedia.org/wiki/Stanis ...
Leben und Werk des polnischen Philosophen und Science-Fiction-Autors. Er schrieb unter anderem "Die Sterntagebücher des Weltraumfahrers Ijon Tichy" und "Solaris".

http://www.lem.pl/ ...
"Solaris" - die Offizielle Stanislaw-Lem-Seite, auf Polnisch und Englisch.

http://www.3sat.de/3sat.php?http:// ...
Kurzbeschreibungen von einigen ausgewählten Büchern von Stanislaw Lem.

http://www.tagesspiegel.de/kultur/n ...
Artikel des TAGESSPIEGEL zum Tode von Stanislaw Lem.




J. M. R. Lenz
(1751 - 1792)



http://gutenberg.spiegel.de/autoren ...
Kurzbiographie von Jakob Michael Reinhold Lenz und die wichtigsten seiner Werke im Volltext.

http://de.wikipedia.org/wiki/Jakob_ ...
Wikipedia über das Leben von Jakob Michael Reinhold Lenz, seine wichtigsten Werke und über seine Person als literarische Figur.

http://www.jacoblenz.de/index.html ...
Wissenschaftliche Seite der Universität Mannheim zu Leben und Werk von J. M. R. Lenz. Mit ausführlicher Biographie, Handschriftenverzeichnissen etc.

http://gutenberg.spiegel.de/buechne ...
"Lenz" - Georg Büchners meisterhafte Erzählung über J. M. R. Lenz.




Siegfried Lenz
(1926 - 2014)



http://de.wikipedia.org/wiki/Siegfr ...
Biographie von Siegfried Lenz, außerdem Bibliographie und Auszeichnungen.

http://www.siegfried-lenz.de/ ...
Die DTV-Seite mit einer Biographie, einem Interview mit und den Werken von Siegfried Lenz.

http://www.dieterwunderlich.de/Lenz ...
Inhaltsbeschreibung und Kommentar zur "Deutschstunde" von Siegfried Lenz.

http://www.uni-hamburg.de/PSV/PR/Pr ...
Universitätsartikel über die Ehrensenatorenwürde für Siegfried Lenz 2001.




Michail Lermontow
(1814 - 1841)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=Michail+Lermontow
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach Michail Lermontow.




Gaston Leroux
(1868 - 1927)



https://www.der-audio-verlag.de/hoe ...
Der Journalist, Theaterkritiker und Schriftsteller Gaston Leroux veröffentlichte von September 1909 an in einer Pariser Tageszeitung innerhalb von fünf Monaten die Fortsetzungsgeschichte "Das Phantom der Oper", die fortan Maßstäbe für das Genre Schauer- und Kriminalroman setzte und schließlich (Jahrzehnte später) weltweit Erfolge als Musical feierte. Hier in einer Hörspielfassung aus dem Jahr 2019 mit Matthias Habich und Regina Lemnitz in Kunstkopf-Stereofonie.




Nikolai Leskow
(1831 - 1895)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=Nikolai+Leskow
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach Nikolai Leskow.




Doris Lessing
(1919 - 2013)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=Doris+Lessing
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach Doris Lessing.




Gotthold Ephraim Lessing
(1729 - 1781)



http://gutenberg.spiegel.de/autoren ...
Lessing im Projekt Gutenberg: "Minna von Barnhelm", "Nathan der Weise", "Emilia Galotti" und natürlich die Fabeln sind hier u.a. zu lesen.

http://www.xlibris.de/Autoren/Lessi ...
Ausführliche Biographie von Gotthold Ephraim Lessing, mit einigen Werkbeschreibungen.




Georg Christoph Lichtenberg
(1742 - 1799)



http://www.lichtenberg-gesellschaft ...
Sehr schöne und umfassende Seite der Lichtenberg-Gesellschaft e.V. über Leben und Wirken des heute fast vergessenen Schriftstellers, Aufklärers und Physikers Georg Christoph Lichtenberg. Mit PDF-Dokumenten seiner Sudelbücher, seiner Briefe und Satiren, mit ausführlichem Lebenslauf, mit der Bibliographie und Angaben zur Forschung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_ ...
Georg Christoph Lichtenberg ist vor allem wegen seiner Aphorismen der Nachwelt ein Begriff, weniger bekannt dürfte sein, dass er als Professor für Experimentalphysik als erster in Deutschland den Blitzableiter eingeführt hat.

http://www.lichtenberg-gesellschaft ...
Eine Aphorismen-Auswahl aus den (ironisch so bezeichneten) Sudelbüchern von G. C. Lichtenberg sind auf dieser Seite zusammengetragen, zum Beispiel dieser: "Heutzutage haben wir schon Bücher von Büchern und Beschreibungen von Beschreibungen."




Detlev von Liliencron
(1844 - 1909)



http://de.wikipedia.org/wiki/Detlev ...

Märztag

Wolkenschatten fliehen über Felder,
blau umdunstet stehen ferne Wälder.

Kraniche, die hoch die Luft durchpflügen,
kommen schreiend an in Wanderzügen.

Lärchen steigen schon in lauten Schwärmen,
überall ein erstes Frühlingslärmen.

Lustig flattern, Mädchen, deine Bänder,
kurzes Glück träumt durch die weiten Länder.

Kurzes Glück schwamm mit den Wolkenmassen,
wollt` es halten, mußt` es schwimmen lassen.





Astrid Lindgren
(1907 - 2002)



http://de.wikipedia.org/wiki/Astrid ...
Leben und Werk von Astrid Lindgren, der weltbekannten schwedischen Kinderbuchautorin, die solch berühmte Figuren wie Pippi Langstrumpf, Michel aus Lönneberga, Ronja Räubertochter oder Kalle Blomquist schuf, beschreibt hier ein Wikipedia-Artikel; er bietet darüberhinaus eine chronologische Übersicht sämtlicher, auf Deutsch erschienener Bücher der Schriftstellerin und verweist auf gute andere Webseiten im Internet.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pippi_ ...
"Pippi Langstrumpf" - im Winter 1941 für ihre kranke Tochter als mündliche Geschichte erfunden - ist die bekannteste Schöpfung von Astrid Lindgren. Pippi lebt zusammen mit der Meerkatze "Herrn Nilsson" und einem Pferd alleine ohne Eltern in der Villa Kunterbunt, macht allerlei Schabernack und erlebt viele Abenteuer mit ihren Freunden Tommy und Annika. "Pippi Langstrumpf" wurde 1969 in einer schwedisch-deutschen Koproduktion verfilmt, mit Inger Nilsson in der Rolle der frechen rot-zopfigen Pippi.

http://www.fembio.org/biographie.ph ...
Ausführliche Biographie von Astrid Lindgren, mit vielen Hintergrundinformationen und Fotos bei FEMBIO. Ursprünglich hatte Lindgren gar nicht vor, Schriftstellerin zu werden; aber nachdem ihr spontan die Geschichte der Pippi Langstrumpf für ihre Tochter eingefallen war, musste sie die Figur einfach schriftlich fixieren, die Jahre später dann Kinder auf der ganzen Welt liebgewannen.




Clarice Lispector
(1920 - 1977)



http://www.claricelispector.com.br/ ...
Clarice Lispector, brasilianische Schriftstellerin russisch-jüdischer Herkunft, wird in ihrem Heimatland Brasilien wie eine Nationalheilige verehrt. Ihr Verlag "Editora Rocco" präsentiert auf dieser schön gestalteten Webseite Zitate der Autorin, einen ausführlichen Lebenslauf, aktuell erhältliche Buchausgaben sowie viele Fotos aus unterschiedlichen Lebensstationen der Schriftstellerin.

http://de.wikipedia.org/wiki/Claric ...
Wikipedia-Artikel über Clarice Lispector. Kurz nach ihrer Geburt emigrierten die Eltern der späteren Schriftstellerin aus der Ukraine über Hamburg 1921 nach Brasilien. In Rio de Janeiro ging sie zur Schule, studierte Jura, und arbeitete dann als Lehrerin und Jounalistin. Ihr erster Roman "Perto do coração selvagem" (Nahe dem wilden Herzen - 1944) fand sofort ein aufmerksames Interesse in der Öffentlichkeit. Weitere Romane der Autorin sind z.B. "A maçã no escuro" (Der Apfel im Dunkeln - 1961) oder "A imitação da rosa" (Die Nachahmung der Rose - 1973). Clarice Lispectors literarische Vorbilder waren Virginia Woolf, Katherine Mansfield und James Joyce.

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/ ...
"Im Jenseits des Sagbaren" - ein Portrait der brasilianischen Erzählerin Clarice Lispector, in dem ihr Roman "A paixão segundo G. H.", in seinen 33 Kapiteln an die Passionsgeschichte angelehnt, als ,,einer der verstörendesten der Weltliteratur" bezeichnet wird. In einer dramatischen Wahrheitssuche stellt die Autorin in ihrem Schreiben das Wesen der Dinge unter einem mikroskopischen Blick als ein grausames Mysterium dar. (Feature des Deutschlandfunks von Stefan Fuchs - 2006)

http://www.vidaslusofonas.pt/claric ...
"Das Wort ist meine Vierte Dimension" - umfangsreiche, fotoillustrierte Seite aus Portugal über Clarice Lispector mit einer Würdigung ihres Werkes, einem chronologischen Lebenslauf und Stimmen anderer Autoren über ihre geschätzte Kollegin. (auf Englisch)




Jack London
(1876 - 1916)



http://gutenberg.spiegel.de/autoren ...
Kurzbiographie von Jack London und einige seiner Werke in deutscher Übersetzung.

http://de.wikipedia.org/wiki/Jack_L ...
Kurzbiographie Jack Londons, eine Übersicht seiner Werke, eine Filmografie (u.a. mit dem deutschen TV-Mehrteiler "Der Seewolf" von 1972), eine Literaturübersicht und Links ins www.

http://london.sonoma.edu/ ...
The Jack London Collection (Sonoma State University) - eine umfangreiche Seite zu Leben und Werk des amerikanischen Autors, mit englischsprachigen Originaltexten und Dokumenten.




Lukrez
(99 v. Chr. - 55 v. Chr.)



https://de.wikipedia.org/wiki/Lukre ...
Das Streben nach Macht
(aus dem Fünften Buch des »Über die Natur der Dinge«)
Täglich zeigten die frühen Menschen, wie durch das Feuer und neue Erfindungen ihr bisheriges Leben zu verbessern sei. So begannen Männer, die sich mehr als andere durch Geist und Verstand bewährten, Städte zu gründen und dort als Könige Burgen zu bauen, die sie als Zufluchtsort und als Schutz für sich selber bestimmten; und sie verteilten das Vieh und die Äcker und gaben sie jedem, wie nach Schönheit und Kraft des Körpers und des Geistes ihm zukam. Denn viel galt noch die äußre Gestalt, und die Stärke regierte. Später erst kam der eigne Besitz, und das Gold ward gefunden - Gold, das die Starken und Schönen der früheren Ehre beraubte.
Denn in des reicheren Mannes Gefolgschaft reiht sich in der Regel auch der noch so Starke ein und der äußerlich Schöne. Doch wenn der Mensch nach der Wahrheit wüßte ein Leben zu leben, wäre des Reichtums Gipfel, ein bescheidenes Leben mit Gleichmut zu führen; denn der bescheidene Mensch kennt niemals wirkliche Armut. Aber die Leute erstrebten berühmt und mächtig zu werden, um auf gesichertem Grund ihr Lebensschicksal zu bauen und als reiche Besitzer behaglich ihr Dasein zu führen.
Freilich umsonst! Denn im Wettkampf sucht auf den Gipfel der Ehren jeder zu kommen und macht sich den Weg dorthin nur gefahrvoll. Und doch, haben sie es endlich erreicht, so stürzt sie bisweilen aus der Höhe der Neid wie ein Blitz in des Tartarus Grauen. Denn gewöhnlich versengt so der Neid wie der Blitz das Erhabne und was irgendwie höher sich über das andre emporhebt.
Wieviel besser ist doch zu gehorchen in Ruhe und Frieden, als der gebietende Lenker des Staats und sein König zu werden! Laß sie daher nur umsonst blutschwitzend weiter sich abmühn und sich den engen Weg erkämpfen im Ringen der Ehrsucht. Denn sie richten sich nur nach der anderen Urteil und richten sich mehr nach der Leute Geschwätz als nach der eignen Empfindung, und so ist es, wie es immer schon war und auch künftig noch sein wird.





Nagib Mahfuz
(1911 - 2006)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=Nagib+Mahfuz
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach Nagib Mahfuz.




Norman Mailer
(1923 - 2007)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=Norman+Mailer
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach Norman Mailer.




Stéphane Mallarmé
(1842 - 1898)



http://de.wikipedia.org/wiki/Stépha ...
Der Dichterfürst des französischen Symbolismus. Bekanntestes Langgedicht: L`après-midi d`un faune (1865) - Nachmittag eines Fauns, später unsterblich vertont von Claude Debussy




Henning Mankell
(1948 - 2015)



http://de.wikipedia.org/wiki/Hennin ...
Henning Mankell, schwedischer Schriftsteller, Dramaturg und Theaterleiter, hinterläßt der literarischen Welt nicht nur seine Kriminalromane um den Kommissar Wallander, die zu internationalen Bestsellern wurden, sondern auch mit "Treibsand - Was es heißt, ein Mensch zu sein" eine berührende Sammlung autobiographischer Anekdoten und von Gedankengängen zu verschiedenen ihn besonders bewegenden Themen. So erfährt man, warum er nachts immer ein Licht brennen lassen musste, um schlafen zu können, warum Mankell aus der Schule geflohen ist, und sich auf eine ungewisse Zukunft als mittelloser junger Mensch in Paris eingelassen hat, was die kommende europäische Eiszeit mit dem Atommüll der gegenwärtigen Generationen zu tun hat und daß der Mensch schon seit Urzeiten einen Sinn für Kunst gehabt haben muss; man erfährt, welche Kunstwerke ihn besonders berührt haben und zu Überlegungen inspirierten, was es bedeutet sterben zu müssen und wie doch kleine Begebenheiten, die der Autor in Portugal, in Spanien und in Griechenland erleben durfte, sein Leben bereicherten. Immer wieder kommt Mankell auf seine Kindheit im nordschwedischen Sveg zurück und auf seine Erlebnisse in Afrika, wo er eine Zeitlang lebte (in Sambia und in Mosambique) wo er mit jungen Menschen Theater probte und inszenierte. Momente von Todesgefahr, unendlichem Glücksgefühls, entsetzlichem Leids und schockierender Tragödien werden dem Leser dabei nicht vorenthalten. Mankells anektotische Rückschau auf sein Leben ist letztendlich auch eine literarische Therapie, die die Gedanken und Erinnerungen sortieren und auf einen Weg bringen sollen, angesichts des letzten Weges, der jeden Menschen erwartet.




Heinrich Mann
(1871 - 1950)



http://www.dhm.de/lemo/html/biograf ...
Biographische Daten von Heinrich Mann. Der Bruder von Thomas Mann schrieb u.a. die Romane "Professor Unrat" und "Der Untertan".

http://de.wikipedia.org/wiki/Heinri ...
Leben und Werk von Heinrich Mann bei Wikipedia, mit Links zu den Romanen.

http://www.schnitt.de/202,3344,01 ...
Kritik zum Film "Der Untertan", einem Meisterwerk des deutschen Nachkriegsfilms.

http://www.dieterwunderlich.de/Mann ...
Inhaltsbeschreibung von Heinrich Manns Roman "Professor Unrat", der 1930 unter dem Titel "Der blaue Engel" verfilmt wurde.




Klaus Mann
(1906 - 1949)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=Klaus+Mann
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach Klaus Mann.




Thomas Mann
(1875 - 1955)



http://www.dhm.de/lemo/html/biograf ...
Detaillierte Biographie von Thomas Mann, dem Nobelpreisträger von 1929. Er erhielt die Auszeichnung für seinen Roman "Buddenbrooks - Verfall einer Familie", der 1901 erstmalig veröffentlicht wurde.

http://www.tma.ethz.ch/inhalt.htm ...
Thomas-Mann-Archiv mit vielfältigen Informationen und Bildmaterial




Katherine Mansfield
(1888 - 1923)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=Katherine+Mansfield
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach Katherine Mansfield.




Monika Maron
(*1941)



https://www.hu-berlin.de/de/ueberbl ...
Monika Maron, geboren 1941 in Berlin, zog vom Westteil der Stadt 1951 in den Ostteil, da ihre Mutter den DDR-Innenminister Karl Maron kennenlernte und ihn heiratete. Die Stieftochter wurde nach Abitur und Studium Reporterin bei der »Für Dich« und der »Wochenpost«. 1981 versuchte Monika Maron ihren ersten Roman »Flugasche« zu veröffentlichen, in der DDR leider ohne Erfolg, weil sie die Umweltsünden im Bitterfelder Chemierevier bloßlegte. 1988 konnte sie die DDR verlassen, kehrte aber 3 Jahre nach der Wende wieder nach Berlin zurück. Weitere Werke u.a.: »Die Überläuferin« (1986), »Animal triste« (1996), »Geburtsort Berlin« (2003) und »Munin oder Chaos im Kopf« (2018). Interview in Text und Bild auf der Seite der Humboldt-Universität zu Berlin.




Guy de Maupassant
(1850 - 1893)



http://www.frankreich-experte.de/fr ...
Ausführliche Biographie Guy de Maupassants.

http://www.geocities.com/Television ...
Novelle von Maupassant im Volltext.

http://fr.wikipedia.org/wiki/Guy_de ...
Französicher Wikipedia-Artikel über Guy de Maupassant, sein Leben und sein schriftstellerisches Werk; mit vielen Verweisen zu einzelnen Werken und Online-Texten.




Karl May
(1842 - 1912)



http://de.wikipedia.org/wiki/Karl_M ...
Leben und schriftstellerisches Werk von Karl May, der so bekannte Figuren wie Old Shatterhand und Winnetou schuf.

http://gutenberg.spiegel.de/autoren ...
Die Amerika- und Orient-Erzählungen von Karl May online beim Projekt Gutenberg, darunter "Der Schatz im Silbersee" und "Durchs wilde Kurdistan".

http://www.karl-may-museum.de/ ...
Internetseite des Karl-May-Museums in Radebeul bei Dresden.




Friederike Mayröcker
(*1924)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=Friederike+Mayröcker
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach Friederike Mayröcker.




Herman Melville
(1819 - 1891)



http://de.wikipedia.org/wiki/Herman ...
Lebenslauf und literarisches Schaffen von Herman Melville, dem Schöpfer von "Moby Dick".

http://de.wikipedia.org/wiki/Moby_D ...
Der Walfangroman "Moby Dick" von Herman Melville - Wikipedia beschreibt Handlung, Hauptpersonen, Stil und Form sowie die Wirkungsgeschichte des Romans.

http://www.dieterwunderlich.de/Hust ...
Moby-Dick-Verfilmung von 1956 - Dieter Wunderlich beschreibt Handlung und Hintergründe.




Conrad Ferdinand Meyer
(1825 - 1898)



http://gutenberg.spiegel.de/autoren ...
Kurzbiographie Conrad Ferdinand Meyers mit einer Reihe seiner Werke im Volltext, darunter auch sehr vielen Gedichten.

http://www.xlibris.de/Autoren/Meyer ...
Ausführliche Biographie Meyers, daneben eine Werkbeschreibung mehrerer seiner Erzählungen, auch deren Kurzinhalte.

http://www.welt.de/data/1998/11/28/ ...
Ein Essay zu Briefeditionen zwischen der Mutter C.F. Meyers und ihm bzw. seiner Schwester. Der Essay enthüllt die komplizierte Beziehung zwischen Meyer und seiner Mutter.




James Michener
(1907 - 1997)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=James+Michener
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach James Michener.




Adam Mickiewicz
(1798 - 1855)



http://de.wikipedia.org/wiki/Adam_M ...
Polens "Dichterfürst" ist Adam Mickiewicz und ist der wichtigste Vertreter der polnischen Romantik. Kurzer Wikipedia-Artikel mit weiterführenden Links.

http://de.wikipedia.org/wiki/Pan_Ta ...
"Pan Tadeusz" (deutsch: Herr Thaddäus) von Adam Mickiewicz ist das Nationalepos der polnischen Literatur. Das Buch ist in Polen das meistgelesene nach der Bibel und viele Zitate daraus sind in die polnische Umgangssprache eingeflossen.




Arthur Miller
(1915 - 2005)



http://de.wikipedia.org/wiki/Arthur ...
Leben und Werk von Arthur Miller. Der Dramatiker schrieb unter anderem das Stück "Tod eines Handlungsreisenden".

http://www.zeit.de/2005/08/L-Miller ...
Sein Herz schlug links - ein Nachruf der ZEIT zum Tode Arthur Millers.




John Milton
(1608 - 1674)



http://de.wikipedia.org/wiki/John_M ...
Kaum ein Schriftsteller hat die englische Kultur und Literatur so beeinflusst wie John Milton. Sein Dichterruhm beruht in erster Linie auf "Paradise Lost", dem bis dato bedeutendsten religiösen Werk angelsächsischer Dichtkunst.

http://www.klassiker-der-weltlitera ...
Illustrierte Inhaltsbeschreibung von "Paradise Lost", einem klassischen Werk der Weltliteratur.

http://www.dartmouth.edu/~milton/re ...
Paradise Lost - A Poem in twelve Books. Der "Milton Reading Room" des amerikanischen Dartmouth College präsentiert den vollständigen englischen Originaltext, versehen mit einer Einführung zu verschiedenen Aspekten des Werkes.

http://www.zeno.org/Literatur/M/Mil ...
"Das verlorene Paradies" von John Milton in deutscher Übersetzung bei Zeno.org, der größten deutschsprachigen Volltextbibliothek.




Molière
(1622 - 1673)



http://de.wikipedia.org/wiki/Moli%C ...
Ausführlicher Wikipedia-Artikel über Moliere, den klassischen französischen Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker. Bekannte Werke von ihm sind z.B. "Der eingebildete Kranke" und "Der Menschenfeind" (Le Misanthrope).

http://www.abebooks.de/docs/Reading ...
Aussagekräftige Biographie Molieres.




Eugenio Montale
(1896 - 1981)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=Eugenio+Montale
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach Eugenio Montale.




Christian Morgenstern
(1871 - 1914)



http://gutenberg.spiegel.de/autoren ...
Kurzbiographie Morgensterns und die wichtigsten seiner Werke im Volltext, darunter die "Galgenlieder".

http://www.xlibris.de/Autoren/Morge ...
Ausführliche Biographie Christian Morgensterns mit vielen Fotos sowie Werkbeschreibungen und Bibliographie.

http://de.wikipedia.org/wiki/Christ ...
Wikipedia-Artikel über Christian Morgenstern, mit vielen Fotos.




Karl Philipp Moritz
(1756 - 1793)



http://de.wikipedia.org/wiki/Karl_P ...
Wikipedia-Artikel über Karl Philipp Moritz, den vielseitigen Schriftsteller des Sturm und Drang und der Weimarer Klassik. Mit Anmerkungen zu seinem Roman "Anton Reiser" und zu seiner Schrift "Über die Bildende Nachahmung des Schönen".

http://gutenberg.spiegel.de/autoren ...
Karl Philipp Moritz im Projekt Gutenberg - mit Onlinetexten seines Romans "Anton Reiser", seiner Reportage "Reisen eines Deutschen in England im Jahre 1782" sowie weiteren Texten.

http://www.philos-website.de/index_ ...
Karl Philipp Moritz war einer der ersten, der mit "Anton Reiser" einen psychologischen Roman geschrieben hatte. Sein "Magazin für Erfahrungsseelenkunde" war in gewisser Weise ein Vorläufer moderner psychologischer Zeitschriften und ist noch heute eine wichtige Quelle für Psychologen. Die "Philos-Website" bietet Ausschnitte aus diesem Werk.

http://www.sueddeutsche.de/kultur/a ...
"Fakten, kein moralisches Geschwätz": Karl Philipp Moritz - Idealist einer vollkommenen Zeitung. SZ-Serie über die Kultur des Journalismus.




Toni Morrison
(1931 - 2019)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=Toni+Morrison
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach Toni Morrison.




Harry Mulisch
(1927 - 2010)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=Harry+Mulisch
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach Harry Mulisch.




Alice Munro
(*1931)



https://www.startpage.com/do/dsearch?query=Alice+Munro
Das Literaturspektrum empfiehlt die Startpage-Suche nach Alice Munro.



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 Vorwärts >>


Copyright © 2004 - 2020 Literaturspektrum
Alle Rechte vorbehalten
Augsburg, den 29 Aug 2020 10:44:52

Impressum



Zitat des Tages

Wir kommen der Größe am nächsten,
wenn wir groß in Demut sind.

Rabindranath Tagore (1861 - 1941)