pop up description layer

Deutsche Literatur und Weltliteratur
Links aus der Literaturspektrum-Datenbank

Auswahl: Autoren nach Nachnamen

Auswahl ändern:
Autorensuche Land Zeitraum Sprache Geburtstage Kalenderblätter
Jubiläen 2017 Jubiläen 2018 Jubiläen 2019
Zeitfenster

Suche in der Linkdatenbank:

Autorenübersicht





Hans Scholz
(1911 - 1988)



http://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Scholz
Der Berliner Hans Scholz, erst Maler, dann Wehrmachtssoldat und -offizier, nach dem Krieg Innenarchitekt für die sowjetische Militärverwaltung, dann Volkshochschuldozent und Drehbuchautor, legte mit seinem Debütroman "Am grünen Strand der Spree" (1955) den Grundstein für sein Literaturschaffen. Das gut verkaufte Buch wurde 1960 in einer fünfteiligen gleichnamigen Fernsehserie verfilmt und wurde ein richtiger Straßenfeger. Es geht um die Geschehnisse des Krieges und die große Liebe, mit dabei als Darsteller: Günter Pfitzmann. Hans Scholz eröffnete mit seiner Kriegserzählung einen ersten kritischeren Blick auf die Wehrmacht, die im Osten in Wirklichkeit eine brutale Besatzer- und Vernichtungsarmee war. Aber das zu behaupten, wagte sich der Schriftsteller 1955 noch nicht.




Raoul Schrott
(*1964)



http://www.bing.com/search?q=Raoul+Schrott
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach Raoul Schrott.




Ingo Schulze
(*1962)



http://www.bing.com/search?q=Ingo+Schulze
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach Ingo Schulze.




Kurt Schwitters
(1887 - 1948)



http://www.bing.com/search?q=Kurt+Schwitters
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach Kurt Schwitters.




Frank Schätzing
(*1957)



http://www.bing.com/search?q=Frank+Schätzing
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach Frank Schätzing.




Walter Scott
(1771 - 1832)



http://www.bing.com/search?q=Walter+Scott
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach Walter Scott.




W. G. Sebald
(1944 - 2001)



http://www.bing.com/search?q=W.+G.+Sebald
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach W. G. Sebald.




Anna Seghers
(1900 - 1983)



http://www.dhm.de/lemo/html/biografien/SeghersAnna/
Biographie von Anna Seghers beim LeMO des Deutschen Historischen Museums.

http://de.wikipedia.org/wiki/Anna_Seghers
Leben und Werk der Anna Seghers bei Wikipedia.

http://de.wikipedia.org/wiki/Das_siebte_Kreuz
Ihr berühmtestes Werk, der Roman "Das siebte Kreuz", wurde 1944 in Amerika verfilmt, mit Spencer Tracy in der Hauptrolle. Zusammenfassung bei Wikipedia.

http://www.dieterwunderlich.de/Seghers_kreuz.htm
"Das siebte Kreuz" - kurze Inhaltsangabe des Romans von Dieter Wunderlich.




Johann Gottfried Seume
(1763 - 1810)



http://www.bing.com/search?q=Johann+Gottfried+Seume
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach Johann Gottfried Seume.




William Shakespeare
(1564 - 1616)



http://www.william-shakespeare.de/
Hervorragende und sehr umfangreiche Seite über Shakespeare und seine unsterblichen Werke: Biographie, alle Werke im Volltext wahlweise auf deutsch oder englisch! Außerdem seine Sonette, auch Shakespeare-Verfilmungen und und und...

http://www.ub.uni-bielefeld.de/diglib/shakespeare/works/six/
Äußerst bibliophile Version der wichtigsten Dramen Shakespeares: Seite für Seite kann man die digital rekonstruierte Ausgabe aus dem Jahr 1725 (!) anklicken und lesen!

http://de.wikipedia.org/wiki/William_Shakespeare
Umfangreiche Wikipedia-Seite über das Leben und Werk von William Shakespeare.




George Bernard Shaw
(1856 - 1950)



http://de.wikipedia.org/wiki/George_Bernard_Shaw
Kurzbiographie des irischen Dramatikers George Bernard Shaw, dem Träger des Literaturnobelspreises von 1925 - mit einer Reihe von Zitaten des Autors.

http://www.dieterwunderlich.de/Shaw_Pygmalion.htm
Der Sprachprofessor Henry Higgins bringt (nach einer Wette) dem Blumenmädchen Eliza Doolittle das vornehme Sprechen bei, um ihre gesellschaftliche Stellung zu erhöhen. George Bernard Shaw verarbeitet in der Komödie "Pygmalion" einen antiken griechischen Stoff und bettet ihn in englische Verhältnisse ein. Basierend auf dieser Geschichte entstand 1956 der Musical-Welterfolg "My Fair Lady". Kurze Inhaltsangabe mit Kommentar von Dieter Wunderlich.

http://gutenberg.spiegel.de/ovid/metamor/meta104.htm
Pygmalion - aus den Metamorphosen des Ovid. Onlinetext im Projekt Gutenberg.




Mary Shelley
(1797 - 1851)



http://de.wikipedia.org/wiki/Mary_Shelley
Kurzer Wikipedia-Artikel über Mary Shelley, eine angesehene englische Schriftstellerin des frühen 19. Jahrhunderts und Autorin des "Frankenstein".

http://de.wikipedia.org/wiki/Frankenstein_%28Buch%29
Informatives zu Mary Shelleys Debütroman "Frankenstein" (Originaltitel: Frankenstein or The Modern Prometheus - 1818 erschienen), den die Autorin beim Ausdenken von Schauergeschichten während eines verregneten Sommerurlaubs am Genfer See erfand.

http://www.filmzentrale.com/rezis/frankenstein.htm
Die FILMZENTRALE über die Entstehung des "Frankenstein", den Stoff der Geschichte und über die Verfilmung von 1931 mit Boris Karloff als Monster.

http://www.wissenschaft.de/sixcms/detail.php?id=148892
wissenschaft.de - Schottischer Aufklärer und seine Experimente mit Elektrizität waren Vorbild für "Frankenstein".




Henryk Sienkiewicz
(1846 - 1916)



http://de.wikipedia.org/wiki/Henryk_Sienkiewicz
Henryk Sienkiewicz ist der erste polnische Literaturnobelpreisträger (1905). Weltberühmt wurde der Schriftsteller durch seinen historischen Roman "Quo Vadis", der sich mit der Christenverfolgung im Römischen Reich beschäftigt und der mehrfach verfilmt wurde.




Alan Sillitoe
(*1928)



http://www.bing.com/search?q=Alan+Sillitoe
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach Alan Sillitoe.




Georges Simenon
(1903 - 1989)



http://de.wikipedia.org/wiki/Georges_Simenon
Wikipedia-Artikel zum Leben und Werk von Georges Simenon, dem Erschaffer des Kommissars Maigret, mit einer umfangreichen Liste seiner Maigret-Romane, einer Filmographie und weiterführenden Links.

http://www.schnitt.de/themen/artikel/romane_georges_simenons_im_film__die.shtml
Das Filmmagazin "Schnitt" beschäftigt sich auf dieser Seite mit dem Ausnahme-Schriftsteller Simenon, den Verfilmungen seiner Romane, liefert aber auch literarische Analysen und skizziert Lebensstationen von Georges Simenon.

http://www.dieterwunderlich.de/Georges_Simenon.htm
Kurzbiographie von Georges Simenon und Kurzbeschreibungen einzelner verfilmter Werke, zusammengestellt von Dieter Wunderlich.




Upton Sinclair
(1878 - 1968)



http://www.bing.com/search?q=Upton+Sinclair
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach Upton Sinclair.




Alexander Solschenizyn
(1918 - 2008)



http://www.bing.com/search?q=Alexander+Solschenizyn
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach Alexander Solschenizyn.




Susan Sontag
(1933 - 2004)



http://www.bing.com/search?q=Susan+Sontag
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach Susan Sontag.




Sophokles
(496 v. Chr. - 406 v. Chr.)



http://gutenberg.spiegel.de/autoren/sophokle.htm
Gutenberg-Seite von Spiegel-Online über den großen griechischen Tragödiendichter Sophokles mit Onlinetexten von "Antigone", "König Ödipus" und "Elektra".

http://de.wikipedia.org/wiki/Sophokles
Leben und Werk von Sophokles, beschrieben in einem Artikel der freien Enzyklopädie Wikipedia.

http://www.datehookup.com/content-the-ultimate-online-study-guide-to-sophocles-three-theban-plays.htm
Hier eine Sophokles-Seite, die uns von amerikanischen Schülern empfohlen wurde: A thorough and accessible guide to Oedipus Rex, Oedipus at Colonus and Antigone. Thank you very much!




John Steinbeck
(1902 - 1968)



http://nobelprize.org/literature/laureates/1962/steinbeck-bio.html
John Steinbeck - Biography. Eine Kurzbiographie des Autors in englischer Sprache auf der Seite der schwedischen Nobel-Stiftung. Mit einem Link zur Bankett-Rede anlässlich der Verleihung des Nobelpreises für Literatur 1962.

http://de.wikipedia.org/wiki/John_Steinbeck
Wikipedia-Artikel über John Steinbeck und sein Lebenswerk. Mit weiterführenden Links zu seinen Werken (z.B. "Tortilla Flat", "Von Menschen und Mäusen" oder "Die Straße der Ölsardinen"). Für "Früchte des Zorns" (engl. "The Grapes of Wrath") bekam John Steinbeck 1940 den Pulitzerpreis und später den Nobelpreis.

http://www.filmzentrale.com/rezis/fruechtedeszornsub.htm
Zusammenfassung des Geschehens von "Früchte des Zorns" anhand der Verfilmung von 1940 (Regie: John Ford) auf einer Seite der Filmzentrale.

http://www.dieterwunderlich.de/Steinbeck_maus.htm
John Steinbeck - Von Menschen und Mäusen. Kurze Inhaltsangabe der Novelle mit Kommentar von Dieter Wunderlich.




Stendhal
(1783 - 1842)



http://www.frankreich-experte.de/fr/6/lit/stendahl.html
Biographie und Werksgeschichte von Stendhal (bürgerlicher Name: Marie-Henri Beyle).

http://gutenberg.spiegel.de/autoren/stendhal.htm
Spiegel-Gutenberg-Seite von Stendhal mit einer Kurzbiographie und Onlinetexten, z.B. den Romanen "Die Kartause von Parma" und "Rot und Schwarz", dem Essay "Über die Liebe", einer Biographie über Napoleon Bonaparte sowie der Autobiographie "Bekenntnisse eines Ichmenschen".




Laurence Sterne
(1713 - 1768)



http://www.gutenberg.net/etext97/shndy10.txt
Englischsprachiger Originaltext des "Tristram Shandy" von Laurence Sterne!

http://www.klassiker-der-weltliteratur.de/sterne.htm
Biographie von Sterne sowie eine kurze Beschreibung seines Hauptwerkes "Tristram Shandy".




Robert Louis Stevenson
(1850 - 1894)



http://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Louis_Stevenson
Wikipedia über Robert Louis Stevenson, den Verfasser der "Schatzinsel" und des "Dr. Jekyll und Mr. Hyde", mit Kurzbeschreibungen dieser Werke und Übersichten der unzähligen Verfilmungen.

http://www.wdr.de/themen/kultur/stichtag/2004/12/03.jhtml
Kalenderblatt des WDR zum 110. Todestag des schottischen Erzählers.




Adalbert Stifter
(1805 - 1868)



http://gutenberg.spiegel.de/autoren/stifter.htm
Erzählungen und Romane von Adalbert Stifter sowie Anekdoten über ihn finden sich hier beim Projekt Gutenberg.

http://de.wikipedia.org/wiki/Adalbert_Stifter
Leben und Werk von Adalbert Stifter - ein Wikipedia-Artikel.

http://www.stifter2005.at/alias/stifter_startseite
Kulturjahr zum 200. Geburtstag Adalbert Stifters - eine offizielle österreichische Seite.




Bram Stoker
(1847 - 1912)



http://de.wikipedia.org/wiki/Bram_Stoker
Kurz-Lebenslauf von Abraham Stoker, dem Schöpfer von "Drakula".

http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id_book=210
Buchwurm-Rezension des Romans "Dracula" von Bram Stoker. Bram Stoker entwickelte die Figur des Vampirs Dracula aus der Legende des rumänischen Prinzen Vlad III.

http://www.filmzentrale.com/rezis/bramstokersdraculag.htm
"Bram Stoker´s Dracula" - Rezension der FILMZENTRALE zur Dracula-Verfilmung von Francis Ford Coppola von 1992, die sich enger an die literarische Vorlage hält als andere Filme.




Theodor Storm
(1817 - 1888)



http://gutenberg.spiegel.de/autoren/storm.htm
Kurzbiographie Theodor Storms, außerdem einige seiner Werke im Volltext.

http://www.storm-gesellschaft.de/gesellschaft.html
Ausführliche Biographie Storms auf der Seite der Theodor-Storm-Gesellschaft neben anderen Daten und Mitteilungen.

http://www.xlibris.de/Autoren/Storm/Storm.htm
Unterhaltsame und detailreiche Biographie nebst Werkbeschreibungen und Inhaltsangaben zum "Schimmelreiter" sowie zu anderen Erzählungen. Außerdem die Bibliographie.




Botho Strauß
(*1944)



http://www.bing.com/search?q=Botho+Strauß
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach Botho Strauß.




August Strindberg
(1849 - 1912)



http://www.bing.com/search?q=August+Strindberg
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach August Strindberg.




Erwin Strittmatter
(1912 - 1994)



http://www.mdr.de/kultur/literatur/228147.html
Erwin Strittmatter - Großer Geschichtenerzähler aus der Niederlausitz - eine MDR-Kultur-Seite mit Notizen über den ostdeutschen Schriftsteller.

http://www.lerntippsammlung.de/Erwin-Strittmatter.html
Biografische Informationen zu Erwin Strittmatter.

http://www.literaturkritik.de/public/rezension.php?rez_id=4332
Nationalpreisträger, Ochsenkutscher, Wundertäter - eine literaturkritik.de-Rezension zu Erwin Strittmatter und zu seinen Werken, zu denen die Romane "Ochsenkutscher" und "Tinko", die autobiographische Romantrilogien "Der Wundertäter" und "Der Laden" sowie sein Dorfroman "Ole Bienkopp" (1963) zählen.




Jonathan Swift
(1667 - 1745)



http://de.wikipedia.org/wiki/Jonathan_Swift
Leben und Werk von Jonathan Swift. Der englisch-irische Schriftsteller ist vor allem durch "Gullivers Reisen" bekannt geworden.

http://www.buchwurm.info/book/anzeigen.php?id_book=1076
Buchwurm-Rezension von "Gullivers Reisen".

http://www.br-online.de/wissen-bildung/kalenderblatt/2009/11/kb20091130.html
BR-Online Kalenderblatt zu Jonathan Swift, mit einer psychoanalytischen Deutung des "Gulliver".




John Millington Synge
(1871 - 1909)



http://www.bing.com/search?q=John+Millington+Synge
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach John Millington Synge.




Patrick Süskind
(*1949)



http://www.raffiniert.ch/ssuskind.html
Kurzbiographie Patrick Süskinds sowie Auseinandersetzung mit seinem Roman "Das Parfüm".

http://www.dsbarcelona.com/exunterr/deutsch/parfum/AB.htm
Biographie Süskinds.




Andrzej Szczypiorski
(1928 - 2000)



http://www.bing.com/search?q=Andrzej+Szczypiorski
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach Andrzej Szczypiorski.




Wislawa Szymborska
(1923 - 2012)



http://www.bing.com/search?q=Wislawa+Szymborska
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach Wislawa Szymborska.




George Tabori
(1914 - 2007)



http://de.wikipedia.org/wiki/George_Tabori
Wikipedia-Biographie über George Tabori, den Weltenbummler, Theaterregisseur und Autor ungarischer Herkunft und britischer Staatsangehörigkeit, der zuletzt in Deutschland gelebt und gearbeitet hat. Mit einer Übersicht von wichtigen seiner Theaterstücke und Inszenierungen.

http://www.zeit.de/2004/22/George_Tabori
ZEIT-Interview mit George Tabori, dem dienstältesten Theatermacher der Welt, zum 90. Geburtstag im Jahr 2004, aufgezeichnet im Berliner Ensemble.




Rabindranath Tagore
(1861 - 1941)



http://de.wikipedia.org/wiki/Rabindranath_Tagore
Rabindranath Tagore, der in Kalkutta geborene bengalische Dichter, Philosoph und Musiker, erhielt 1913 als erster asiatischer Schriftsteller den Nobelpreis für Literatur. Umfangreicher Wikipedia-Artikel über sein Leben und Schaffen mit vielen weiterführenden Links.

http://www.amazon.de/Gitanjali-Opfergesang-Rabindranath-Tagore/dp/3831137218
Rabindranath Tagores Meisterwerk "Gitanjali" (Sangesopfer) in einer deutschsprachigen Print-on-Demand-Ausgabe, einsehbar bei Amazon. Die vom Autor selbst in Englische übertragene Version seiner 103 Gedichte kann übrigens bei WIKISOURCE in voller Länge abgerufen werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Jana_Gana_Mana
Jana Gana Mana - die Nationalhymne von Indien, besteht aus den ersten fünf Strophen eines Gedichts von Rabindranath Tagore. Text auf Bengali und Deutsch. Übrigens, der Text von "Amar Sonar Bangla" (Mein goldenes Bengalen), der Nationalhymne von Bangladesch, stammt auch von Rabindranath Tagore.




Torquato Tasso
(1544 - 1595)



http://de.wikipedia.org/wiki/Torquato_Tasso
Wikipedia erläutert Leben und Werk des italienischen Dichters Torquato Tasso. Johann Wolfgang von Goethe hat Tasso, der durch sein Werk "La Gerusalemme liberata" (deutsch "Das befreite Jerusalem") berühmt wurde und der an einer Geisteskrankheit litt, mit einem nach ihm benannten Drama ein literarisches Denkmal gesetzt.




Ludwig Thoma
(1867 - 1921)



http://gutenberg.spiegel.de/autoren/thoma.htm
Kurzbiographie Ludwig Thomas neben den wichtigsten seiner Werke im Volltext.

http://www.uni-regensburg.de/Fakultaeten/phil_Fak_IV/Germanistik/gajek/thoma.htm
Ausführliche Biographie und Bibliographie Thomas.

http://www.br-online.de/land-und-leute/himmel/aktuell/2001/0815_2.html
Unterhaltsame und anschaulich erzählte Biographie Thomas.




Henry David Thoreau
(1817 - 1862)



http://de.wikipedia.org/wiki/Henry_David_Thoreau
Wikipedia-Artikel über Henry David Thoreau, den amerikanischen Schriftsteller und Philosophen aus Neuengland, der mir seinen Schriften und seinem gelebten Widerspruch zur sogenannten zivilisierten Welt großen Einfluß auf nachfolgende Generationen hatte. So beschreiben ihn Mahatma Gandhi, Martin Luther King und Hermann Hesse als ihr großes Vorbild.

http://www.thoreau.de/walden.html
WALDEN von Henry David Thoreau ist die dichterische Rückschau auf ein zweijähriges "Experiment" des Autors, in der er sich von der Zivilisation des 19. Jahrhunderts zurückzog auf der Suche nach dem wahren Leben, das einem Menschen bestimmt sei und ein einfaches Leben mit den Tieren des Waldes am Ufer des Waldensees bei Concord (Massachusetts) führte. Diese Seite bringt Zitate aus diesem Werk, einen Lebenslauf von Henry David Thoreau, Bilder vom Standort der Waldhütte und informiert auch über die Schrift des Autors "Über die Pflicht zum Ungehorsam gegen den Staat".

http://de.wikiquote.org/wiki/Henry_David_Thoreau
Zitate von Henry David Thoreau:
"Die Menschen achten die Wahrheit, wenn sie in weiter Ferne ist, in den Vorstädten des Weltsystems, hinter dem fernsten Stern, vor Adam und nach dem letzten Menschen. In der Ewigkeit ist fürwahr etwas Wahres und Erhabenes. Aber alle diese Zeiten, Orte und Gelegenheiten sind jetzt und hier. Gott selbst kulminiert im gegenwärtigen Augenblick und wird nicht göttlicher sein im Verlaufe aller Äonen." - Walden
"Die Zeit ist nur ein Fluss, in dem ich fischen will. Ich trinke daraus, aber während ich trinke, sehe ich seinen sandigen Grund und entdecke, wie seicht er ist. Seine schwache Strömung verläuft, aber die Ewigkeit bleibt. Ich möchte in tieferen Zügen trinken, im Himmel fischen, dessen Grund mit Sternen bestreut ist." - Walden


http://www.walden.org/Institute/thoreau/writings/Writings.htm
The Thoreau Institute at Walden Woods Library - Thoreaus Leben und Werke. Auf dieser Seite des "Walden Woods Project" können Sie alle englischsprachigen Originaltexte des Autors finden, so z.B. "Walden", "Civil Disobedience", sein Journal-Tagebuch (1837-1861) sowie seine Gedichte und seinen Briefwechsel.

http://www.henry-david-thoreau.de/henry_david_thoreau_leseproben.htm
Henry David Thoreau: Leseproben aus seinen Tagebüchern (1837-1861). In dieser jetzt erhältlichen deutschsprachigen Buchausgabe sind ausgewählte Texte aus der ca. 7000-seitigen Originalausgabe übersetzt und zusammengestellt.




Ludwig Tieck
(1773 - 1853)



http://gutenberg.spiegel.de/autoren/tieck.htm
Kurzbiographie Ludwig Tiecks nebst Märchen, Gedichten und Übersetzungen im Volltext.

http://www.gbbb-berlin.com/tieckj_d.htm
Ausführliche Biographie Ludwig Tiecks.




Uwe Timm
(*1940)



http://www.bing.com/search?q=Uwe+Timm
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach Uwe Timm.




J. R. R. Tolkien
(1892 - 1973)



http://de.wikipedia.org/wiki/J._R._R._Tolkien
John Ronald Reuel Tolkien, britischer Sprachprofessor und Schriftsteller, schrieb für seine Kinder in den 1930er Jahren die Erzählung "The Hobbit", welche in der mythologischen Welt Mittelerdes spielt. Während des Zweiten Weltkrieges begann der Autor die Arbeit an einem Nachfolgeband, der als "Der Herr der Ringe" im Jahr 1954 erschien und der Tolkien (durch eine Raubkopie-Taschenbuchausgabe in den USA) zu einer Fantasy-Berühmtheit werden ließ. Wikipedia zu Leben und Werk des Schriftstellers ...

http://www.tolkiengesellschaft.de/ueber-j-r-r-tolkien/tolkiens-leben/
Seite der Deutschen Tolkien Gesellschaft e.V. mit einer Biographie des Autors.

http://www.buecher4um.de/Rezensionen/Besprechungen/JKL/KleinHob.htm
"Der kleine Hobbit" - eine Rezension. "The Hobbit" war das erste Werk von Tolkien, der als Professor für germanische Sprachwissenschaft in Oxford lehrte.

http://www.warnerbros.de/movies/herrderringe/
Tolkiens bekanntester und beliebtester Roman, "Der Herr der Ringe", spielt im so genannten dritten Zeitalter der von Tolkien erdachten Welt, die von Anbeginn bis zum Ende im "Silmarillion" ausgebreitet wird. Im "Herrn der Ringe" führt das Schicksal einen Hobbit (=Halbling, ein kleinwüchsiges menschenähnliches Wesen) in ein Abenteuer, von dessen erfolgreichem Ausgang die Rettung der Welt vor deren Unterwerfung durch das Böse abhängt. Mit der unermüdlichen Hilfe von treuen Gefährten, die von weiteren Hobbits, einem Zauberer, Menschen, bis zu einem Elben und einem Zwerg reichen, besiegt er letztendlich die Macht des Bösen, indem er den einen Ring vernichtet, der die Welt zu knechten vermocht hätte, wäre er in den Besitz Saurons, des bösen Herrschers, gefallen. Die Vernichtung des Ringes kann nur an dem Ort seiner Erschaffung, des feurigen Schicksalberges in Mordor, dem Reich Saurons, vollzogen werden. Bis zu diesem Ziel gilt es für die Freunde, unzählige und unbekannte Gefahren zu bestehen, in die sich auch ganze Völker verwickelt sehen. So kommt es unter anderem zu einer großen Schlacht, in der sich das Geschlecht der Menschen zu einer schicksalhaften, führenden Rolle entwickelt und damit den Beginn des vierten Zeitalters einläutet.

http://www.chriswetherell.com/hobbit/
The Hobbit Name Generator: Ihr Name wird hier übersetzt in einen Hobbit- oder einen Elbennamen.




Ernst Toller
(1893 - 1939)



http://www.bing.com/search?q=Ernst+Toller
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach Ernst Toller.




Leo Tolstoi
(1828 - 1910)



http://www.perlentaucher.de/autoren/8681.html
Eine Biographie über Tolstoi, sowie Links zu seinen Romanen und anderen Werken und deren Rezensionen.

http://www.die-leselust.de/buch/tolstoi_leo_karenina.htm
Werkbeschreibung zu Tolstois "Anna Karenina".

http://www.die-leselust.de/buch/tolstoi_kreutzersonate.htm
Werkbeschreibung zu Tolstois "Kreutzersonate" und kleine Leseprobe.




Friedrich Torberg
(1908 - 1979)



http://www.bing.com/search?q=Friedrich+Torberg
Das Literaturspektrum empfiehlt die Bing-Suche nach Friedrich Torberg.




Georg Trakl
(1887 - 1914)



http://de.wikipedia.org/wiki/Georg_Trakl
Leben und Werk des österreichischen Expressionisten.

http://home.arcor.de/sonnenblume69/
Gute Seite über Trakls späte Gedichte, Link zu Magisterarbeit über dieses Thema.

http://www.fh-augsburg.de/~harsch/germanica/Chronologie/20Jh/Trakl/tra_intr.html
Georg Trakl in der Bibliotheca Augustana: "Sebastian im Traum", Gedichte und Veröffentlichungen im Brenner - dazu Fotos, ein Selbstbildnis und wundervolle Gemälde von Franz Marc.




Anton Tschechow
(1860 - 1904)



http://www.stern.de/unterhaltung/buecher/?id=526374
STERN-Artikel über den bedeutenden russischen Erzähler und Dramatiker anlässlich seines 100. Todestages im Jahre 2004.

http://www.odysseetheater.com/tschechow/tschechow.htm
Über Leben und Werk Anton Tschechows, der u.a. die Dramen "Die Möwe", "Onkel Wanja" und "Drei Schwestern" schrieb, informiert hier eine Seite des Odyssee-Theaters aus Österreich. Mit Fotos und Links zu anderen Seiten zu Tschechow und seinem Umfeld.

http://de.wikipedia.org/wiki/Anton_Tschechow
Artikel der freien Enzyklopädie Wikipedia über Anton Pawlowitsch Tschechow, mit Links zu Tschechow-Zitaten, seinen Werken im russischen Original und zu seiner Geburtsstadt Taganrog.




Kurt Tucholsky
(1890 - 1935)



http://gutenberg.spiegel.de/autoren/tucholsk.htm
Kurzbiographie von Tucholsky beim Projekt Gutenberg, sowie seine Essays, Gedichte und Geschichten. Außerdem kann man auf diesen Seiten den Roman "Schloß Gripsholm" als Onlinetext lesen. Tucholskys Werke sind ab 2006 copyrightfrei.

http://www.tucholsky-gesellschaft.de/index.htm?KT/Biographie/biographie1.htm
Ausführliche Biographie der Tucholsky-Gesellschaft aus Berlin.



Seite 1 2 3 4 5 6 7 8 Vorwärts >>


Copyright © 2004 - 2017 www.literaturspektrum.de
Alle Rechte vorbehalten
Augsburg, den 12 Jun 2017 08:09:06

Impressum



Zitat des Tages

Nichts genügt dem, der nicht mit wenigem zufrieden ist.

Epikur (341 v.Chr. - 270 v.Chr.)