pop up description layer

Deutsche Literatur und Weltliteratur
Links aus der Literaturspektrum-Datenbank

Auswahl: Zeitraum - von damals bis heute

Antike - 12. - 13. - 14. - 15. - 16. - 17. - 18. - 19. - 20. - 21. Jahrhundert

Auswahl ändern:
Autorensuche Land Zeitraum Sprache Geburtstage Kalenderblätter
Jubiläen 2017 Jubiläen 2018 Jubiläen 2019
Zeitfenster

Suche in der Linkdatenbank:

Autorenübersicht



12. Jahrhundert



Sagen
(*500)



http://de.wikipedia.org/wiki/Ergenekon-Legende
Die Ergenekon-Legende handelt von den Ursprüngen der vielen Turkvölker Zentralasiens: Nach vernichtenden Niederlagen durch umliegende Reiche zogen sich die letzten verbliebenden Göktürken in ein fruchtbares Tal zurück und verschlossen es zum Schutz mit einem Eisernen Tor. Nachdem das Volk über mehrere Generationen wieder zu Kräften kam und die Menschen zu zahlreich waren für das kleine Tal, wurde beschlossen, das Eiserne Tor in Waffen umzuschmelzen. Der Auszug der Türken aus dem Labyrinth der Berge gestaltete sich aber sehr schwer. Erst eine graue Mutterwölfin führte die Stämme durch die Schluchten hinaus in die Steppe, wo sie wieder verschiedene Reiche errichten konnten. Diese Geschichte findet sich in verschiedenen Versionen in Zentralasien wieder und beruht auf chinesischen Quellen.




Mahmud al-Kaschghari
(1008 - 1105)



http://de.wikipedia.org/wiki/Al-K%C4%81schghar%C4%AB
Al-Kaschghari, türkischer Gelehrter und Lexigraph, schuf um 1080 n. Chr. in Bagdad mit der "Sammlung der Dialekte der Türken" ein wichtiges Werk für das Studium der türkischen Sprache, Kultur und Literatur des Mittelalters. In der Einleitung zu seinem Hauptwerk vermerkt der Autor, glaubwürdigen Quellen zufolge habe der Prophet Mohammed erklärt: "Erlernt die Sprache der Türken, denn ihre Herrschaft wird lange währen!"




Hildegard von Bingen
(1098 - 1179)



http://de.wikipedia.org/wiki/Hildegard_von_Bingen
Die Benediktiner-Nonne Hildegard von Bingen, erste Vertreterin der deutschen Mystik des Mittelalters, wurde bereits zu ihren Lebzeiten wie eine Heilige verehrt. Mit ihren religiösen und politischen Schriften, in der sie ihre Visionen darlegte und öffentlich dem Volk die Umkehr zu Gott predigte, setzte sie sich gegen viele Widerstände der Männerwelt durch, wurde Äbtissin und sogar Beraterin des Kaisers Barbarossa. Viele medizinische Abhandlungen aus dieser Zeit werden Hildegard zugeschrieben, die heute unter dem Begriff "Hildegard-Medizin" vermarktet werden.

http://www.br-online.de/wissen-bildung/kalenderblatt/2008/09/kb20080917.html
Kalenderblatt des Bayerischen Rundfunks zu Hildegard von Bingen.




Gottfried von Straßburg
(1150 - 1210)



http://www.fh-augsburg.de/~harsch/germanica/Chronologie/13Jh/Gottfried/got_intr.html
Der "Tristan" Gottfrieds von Straßburg (Volltext) im original Mittelhochdeutschen.

http://gutenberg.spiegel.de/gvstrass/tristsim/tristsim.htm
"Tristan und Isolde" - Karl Simrocks Übersetzung des mittelhochdeutschen "Tristans" aus dem Jahre 1855.




Hartmann von Aue
(1165 - 1215)



http://www.fh-augsburg.de/~harsch/germanica/Chronologie/12Jh/Hartmann/har_intr.html
Anmerkungen zu Hartmann von Aue und Volltexte von "Der arme Heinrich", "Erec" und "Iwein" (beide nach Chrestien de Troyes) sowie eine Sammlung von Liedern, alles auf Mittelhochdeutsch.

http://www.pohlw.de/literatur/sadl/ma/hart-min.htm
"Manger grüezet mich also", ein Gedicht Hartmanns von Aue, mit anschließender neuhochdeutscher Übertragung.




Wolfram von Eschenbach
(1170 - 1220)



http://gutenberg.spiegel.de/autoren/eschenba.htm
Kurzbiographie Wolframs von Eschenbach, Karl Simrocks Übersetzungen von "Parzival" und "Titurel" und ein Gedicht im HTML-Text.

http://www.fh-augsburg.de/~harsch/germanica/Chronologie/13Jh/Wolfram/wol_intr.html
Biographie, "Parzival", "Willehalm", "Titurel" und Lieder im Mittelhochdeutschen!

http://www.wolframs-eschenbach.de/museum/
Die Seite des Wolfram-von-Eschenbach-Museums mit vielerlei Informationen, auch zu Wolfram.




Copyright © 2004 - 2017 www.literaturspektrum.de
Alle Rechte vorbehalten
Augsburg, den 12 Jun 2017 08:09:06

Impressum



Zitat des Tages

Die Bestimmung des Menschen ist wohl,
sein Leben im stinkenden Straßenverkehr zu verbringen,
für das Auto sein Konto zu ruinieren
und mit jedem Kilometer den Planeten weiter an den Abgrund zu fahren.

Ein Radfahrer im Walde